Rechte

Aus TeamSpeak Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die verschiedenen Rechte-Ebenen in der Übersicht des Clients

Das Rechtesystem von TeamSpeak 3 bietet eine kaum auf den ersten Blick zu verstehende Vielfalt an Rechtekombinationen. Um es schnell zu durchdringen, muss man sich von auch durch TeamSpeak 2 geprägten Benutzerrollen frei machen. Denn nur, weil jemand in einer Gruppe Administratoren ist, heißt dies nicht, dass er weitgehende Rechte hat. Vielmehr können die verschiedenen Rechte auf verschiedenen Ebenen mit einem Nutzer verknüpft werden und das geschieht unabhängig von jeder Nomenklatur.

Die Ebenen, mittels derer einem Nutzer bestimmte Rechte zugeordnet werden können, lauten:

  • Server Gruppen
  • Client Rechte
  • Channel Rechte
  • Channel Gruppen
  • Channel Client Rechte

Ebenen der Rechtevergabe (Allgemein)

Bevor wir darauf eingehen, wie die einzelnen Ebenen (Layer genannt) zusammenwirken, sollen sie jeweils vorgestellt werden. Allerdings kann nur, wer das #Zusammenwirken der Ebenen verstanden hat, wirklich erfolgreich in der Konfiguration der Rechte sein.

Server Gruppen

Die Server Gruppen werden für einen ganzen virtuellen Server angelegt. Dort können sie - abhängig von den Einstellungen - Nutzern zugeordnet werden. Ein Nutzer kann sich in mehreren Server Gruppen befinden. Schreiben mehrere Gruppen einem Nutzer einen unterschiedlichen Rechtewert zu, wird ihm in der Regel der höchste Wert zugeordnet.

  • Server Gruppen sind gut dafür geeignet Nutzern Icons hinter den Namen zu setzen.
  • Eine Server Gruppe Sticky ist Best Practice

Client Rechte

Mittels der Client Rechte können Rechte einem bestimmten Nutzer zugeordnet werden.

Channel Rechte

Channel Rechte werden einem bestimmten Channel zugeordnet. Welche Auswirkung dies hat, ist abhängig von dem jeweiligen Recht. Viele Channel Einstellungen werden etwa über die Channel Rechte abgebildet und können entweder im Dialog Channel editieren oder über die Rechteverwaltung geändert werden.

Channel Gruppen

Die Channel Gruppen sind ähnlich der Server Gruppen. Sie gelten allerdings nur dann für den Nutzer, wenn sie ihm in dem Channel, in dem er sich gerade befindet, zugeordnet ist. In manchen Situationen wird auch berücksichtigt, ob der Nutzer in den Channel, mit dem er interagieren möchte, eine bestimmte Channel Gruppe hat.

Channel Client Rechte

Mittels der Channel Client Rechte lassen sich die Rechte eines bestimmten Nutzers innerhalb eines bestimmten Channels steuern.

Zusammenwirken der Ebenen

Stellenwert der Layer

Dies ist der komplexeste Punkt, den es zu verstehen gilt. Zunächst die Grundlage: Die verschiedenen Ebenen, auf denen sich Rechte vergeben lassen (Server Gruppen, Client Rechte, usw.) nennen sich Layer oder auch Tier. Die Layer sind nicht gleichberechtigt, sondern stehen in einem Stufenverhältnis zueinander, was der TeamSpeak Client auch in der Anordnung der Elemente darstellt: Server Gruppen -> Client Rechte -> Channel Rechte -> Channel Gruppen -> Channel Client Rechte Prüft der Server, ob ein Nutzer eine bestimmte Aktion ausführen darf, folgt er dieser Reihenfolge. Er schaut also zunächst, welche Rechte dem Nutzer mittels Server Gruppen zugeordnet sind. Im nächsten Schritt prüft er die Client Rechte. Sofern sich hier ein anderer Wert ergibt, wird dieser übernommen. Im Folgenden prüft der Server die anderen Layer durch.

Rechte innerhalb eines Layers

Innerhalb eines Layers kann es dazu kommen, dass einem Nutzer mehrere Rechte zugewiesen sind, etwa, weil er Mitglied mehrerer Servergruppen ist. In diesem Fall vergleicht der Server alle Werte und nimmt je Recht den höchsten Wert, den er finden kann.

Nun kann es allerdings notwendig sein, dass gerade dies nicht passieren soll. Klassisches Beispiel ist eine Server Gruppe Sticky. Nutzer, die in dieser Gruppe sind, sollen sich nicht mehr frei auf dem Server bewegen können, also fehlende i_channel_join_power haben. Würde man der Gruppe Sticky nun allerdings einen negativen Wert für i_channel_join_power zuweisen, hätte dies keinen Einfluss, wenn der Nutzer ebenfalls in einer Servergruppe Member wäre und diese Gruppe einen i_channel_join_power-Wert von 50 hätte. Warum? Weil jeweils der höchste Wert innerhalb des Layers Server Gruppen genutzt wird. Um dennoch das gewünschte Ergebnis zu erziehlen, gibt es die Flag Negiert. Wird diese Flag für ein Recht (hier i_channel_join_power) gesetzt, wird für Nutzer, die Mitglied dieser Gruppe sind, der niedrigste Wert dieser Berechtigung aus allem ihm zugewiesenen Gruppen übernommen.