Server

Aus TeamSpeak Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die folgenden Anleitungen richten sich im Rahmen des deutschen TeamSpeak Server Handbuch an Server-Administratoren, die eine TeamSpeak Instanz auf ihrem eigenen Root-Server installieren wollen. Es geht also um die Verwaltung einer ganzen Instanz auf einem Host, nicht um die Administration eines virtuellen Servers.

Einleitung

Es gibt verschiedene Gründe, warum man einen eigenen TeamSpeak 3 Server betreiben möchte. Zum einen kann der Betrieb eines eigenen Servers günstiger sein. Zum anderen bietet er mehr Freiheiten und kann bei großen Servern (etwa Public Servern) auch aufgrund der starken Auslastung der Bandbreite angezeigt sein. Nutzer, die sich zum Administrator "aufschwingen" wollen, stehen dabei vor einigen Herausforderungen. Sie müssen sich nicht nur in diese Materie einarbeiten, sondern auch aus der großen Masse an Quellen die passenden Informationen auswählen. Auf einige Fragen, die sich Administratoren am Anfang stellen, wird im Folgenden eingegangen:

Root-Server, vServer, Cloud sind drei Begriffe, die einem bei der Suche des richtigen Hostsystems über den Weg laufen. Ein Root-Server ist ein "Computer" wie zu Hause und auch an das Internet angebunden, dabei aber mit einer weitaus höheren Bandbreite. Außerdem ist die Hardware in der Regel auf einen 24/7-Betrieb ausgelegt. Einen Root-Server kann man mit verschiedenen Softwares virtualisieren, sodass sich mehrere vServer die Ressourcen eines Root-Servers teilen. Dabei gibt es unterschiedliche Angebote, die mehr oder weniger, bestimmte Ressourcen eines vServers fest zuweist. Was sich hinter einem Cloud-Angebot verbirgt, ist nicht einheitlich zu beantworten. Man kann davon ausgehen, dass diese Produkte weniger ausfallgefährdet sind als die normalen vServer.

Domains und IP-Adressen: Server sind über IP-Adressen erreichbar. Zur Vereinfachung können Domains registriert werden, die auf die IP "weiterleiten". Bei den meisten Angeboten im Bereich Server ist zumindest eine Domain inklusive. Diese kann man nutzen, um auf den TS3 Server zu verbinden. Sofern man ebenfalls eine Homepage auf dem Server betreibt, ist sowohl TS3 Server, als auch Homepage über die Domain erreichbar. Liegen beide Dienste auf unterschiedlichen Servern, wird TSDNS relevant.

Die Verwaltung des Servers kann zwar auch über verschiedene Interfaces wie zB Plesk erfolgen. Sofern man als Einsteiger einen Server verwaltet und insbesondere, wenn man nur TeamSpeak 3 Server betreiben möchte, fährt man mit einer Verwaltung über Putty (siehe später in den Anleitungen) gut beraten. Denn zum Einem spart man so seine Ressourcen und zum anderen läuft ein Dienst weniger, der potentiell ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Bevor man sich den Server mietet, sollte man sich darüber im Klaren sein, dass ein Server auch gehackt und dann für illegale Zwecke missbraucht werden kann. In diesem Fall wird sich sowohl der Provider, als auch unter Umständen die Polizei bei einem melden, wenn nicht sogar eine unangekündigte Hausdurchsuchung inklusive Mitnahme der IT durchführen. Um diesen Worst-Case zu vermeiden, sollte man sich im Vorfeld und auch während des Betriebs weitreichend über Linux und die Sicherheit des Servers Gedanken machen. Nicht zu vergessen ist auch, dass sich TeamSpeak gemäß der TeamSpeak End User License Agreement nur mittels Lizenzdatei nach Beantragung einer Lizenz mit mehr als der ohne Lizenz zugelassenen Slot-Anzahl betreiben lässt.

Anleitungen Allgemein

Anleitungen, die sowohl unter Linux als auch Windows relevant sind:

Server/Einstellungen

Server/Fehlermeldungen

Server/Lizenz

Server/serveradmin Passwort vergessen

Linux

Server/Linux/Installation

Server/Linux/Starten

Server/Linux/Autostart

Windows

Server/Windows/Installation

Server/Windows/Starten

Server/Windows/Autostart

Hintergrundinformationen

TeamSpeak Systems hält Informationen zu den aktuellen Versionen in einer json-Datei unter https://www.teamspeak.com/versions/server.json bereit.

Seit TeamSpeak Server 3.0.13 sind die Dateien ts3server.sqlitedb-wal und ts3server.sqlitedb-shm vorhanden, die als notwendige temporäre Dateien der Datenbank bereitgehalten werden.[1]

Anmerkungen und Nachweise

  1. http://forum.teamspeak.com/threads/126319-Discussion-TeamSpeak-3-Server-3-0-13?p=433670#post433670